Über

Hallo Welt! :-)

Am 11.11.13 (nein,nicht um 11:11 Uhr) wurde ich zum 2ten Mal Mama und befinde mich sozusagen in "Elternzeit", einer Parallelwelt, in der die Unterteilung in Nacht und Tag nicht mehr existiert, Nahrung nur noch häppchenweise, zwischendurch, schnell und vor allem einhändig (in anderen Arm ist das Kind) hineingeschoben wird und meistens aus den Hauptbestandteilen Schokolade, Cracker, Nüsse, Gummibärchen besteht.

In den Wachphasen drehn die Gedanken sich um die wirklich essentiellen Fragen des Lebens, zum Beispiel wann man die Windel das letzte Mal gewechselt hat, ob es auch mal ok ist sie die ganze Nacht dran zu lassen, wenn das Baby mal ausnahmsweise schön schläft, wann, wie, wie oft und in welcher Konsistenz das Kind gekackert hat, welche Seite der Brust man als letztes gegeben hat (da verliert man bei 20 Mal Stillen pro Tag irgendwann den Überblick),  und und und.

"40 Tage lang soll das Baby nicht unter der Regenrinne durchgetragen werden." Sprich man sollte sich die ersten 6 Wochen am besten mit dem Baby zu Hause einkuscheln, sich ausgiebig Zeit zum Kennenlernen nehmen um bestenfalls einen gemeinsamen Rhytmus zu finden. Mit Geschwisterkind sicherlich nochmal eine Herausforderung mehr, aber es lohnt sich.

In meinen beiden Schwangerschaften und der Zeit danach habe ich sehr viele Ratgeber, Tricks und Tipps rund um Schwangerschaft und Elternsein gelesen und bin letztenendes doch immer meiner eigenen Intuition gefolgt. 

Mit diesem Blog möchte ich Euch an meinem Erfahrungsschatz teilhaben lassen und Euch dennoch bestärken auf Euer eigenes Gefühl zu hören. Es soll dabei um bunt gefächerte Themen gehen, angefangen bei der Familienplanung, schwangerschaftsrelevante Themen aller Art, Geburt, erste Zeit mit dem Baby, Umgang mit Geschwisterkinden etc etc.

Einen großen Schwerpunkt möchte ich jedoch auf uns Mamis legen und darauf nach dieser intensiven, schönen, aber auch sehr anstrengenden Zeit wieder zu uns selbst und zu einem guten Körpergefühl zu finden.

Im "normalen" Leben bin ich studierte Biologin und Fitness Trainerin.Zuletzt arbeitete ich als Trainerin mit den Schwerpunkten Rücken,Pilates und Yoga.

Ich selbst habe in beiden Schwangerschaften keinen Sport gemacht und jeweils 35 kg zugenommen. Es ist nun- 8 Wochen nach Melissas Geburt- die Zeit gekommen mich wieder mehr mit mir, meinem Körper und meiner Seele zu beschäftigen. Es werden kleine Schritte sein, denn mit Baby ist es immer eine große Herausforderung ein paar Minuten für sich freizuschaufeln. Aber auch mit kleinen Schritten konnte ich nach der ersten Schwangerschaft meine Kilos wieder los werden und auch diesmal hoffe ich das wieder hinzubekommen!

 

Chackaaaaaaa!

 

Ich heiße übrigens Eva, bin 35 Jahre jung und lebe mit meinem Mann und meinen 2 Kindern in der schönen Domstadt Freising.

 

 

Alter: 38
 


Werbung




Blog

Challenge

Hallo.....heute ganz kurz von mir:

Ich mache jetzt 30 Tage eine Challenge, bei der man 1 grünen Smoothie pro Tag trinkt (am besten anstelle des Frühstücks)

Mehr dazu in den nächsten Tagen oder auch im Netz:

http://gruenesmoothies.de/

 

Byebye :-)

1 Kommentar 2.2.15 11:24, kommentieren

Werbung


Rückmeldung

Hallo ihr Lieben :-)

 

Nun melde ich mich...nach über einem Jahr...zurück und muss/darf feststellen: Es ist viel passiert! Umzug, neuer Job und der alltägliche Wahnsinn mit 2 Kindern.

Was die Themen des Blogs betrifft......von den urprünglichen 35 kg, die ich ca in der Schwangerschaft zugenommen hatte (eig waren es 43 genau genommen....hatte aber vor der Schwangerschaft schon etwas zugenommen) sind jetzt ca noch 8-10 kg übrig. Heißt ich habe in dem Jahr nun ca 25 kg abgenommen.

 

Dabei ging lange nichts. Habe versucht das Abendessen weg zu lassen. Bin ein bißchen Joggen gegangen. Aber irgendwie hat nichts wirklich geholfen,die Kilos haben sich festgeklammert als gäbe es kein Morgen!

 

Ca Mitte August habe ich dann den entscheidenden Schritt gemacht:

Es begann mit der 30 Tage Vegan Challenge von Attila Hildmann und seitdem bin ich da hängen geblieben...heißt, ich ernähre mich weitestgehend vegan. 

Es geht mir sehr sehr gut damit,die Pfunde purzeln und es gibt wirklich unheimlich leckere Vegane Rezepte....mjamm mjamm.....

 

Ich hatte überlegt evtl einen Vegan Blog zu machen,aber ich werde zunächst hier eine Rubrik Vegan machen....mal sehn.

 

Jetzt muss ich erst mal wieder arbeiten und meine Kurse für heut abend vorbereiten.

Ade Eure Eva

1 Kommentar 30.1.15 15:36, kommentieren